Staatstheater in Karlsruhe: Kosten könnten auf 700 Millionen Euro steigen

Symbolbild Foto: Rainer Lück http://1RL.de/ - Eigenes Werk

Karlsruhe-Insider: Kommt jetzt doch der Neubau des Staatstheaters?

Dem betagten und in die Jahre gekommenen Staatstheater steht eine aufwendige Sanierung sowie eine Erweiterung bevor.

Die Kosten für diese Sanierung waren zunächst auf 500 Millionen Euro angesetzt. Doch die Preise stiegen explosionsartig und würden jetzt bei rund 700 Millionen Euro liegen.

Für die Gemeindefraktion Freie Wähler/Für Karlsruhe ist es zu viel des Guten. Es gibt bereits Überlegungen, für das Geld doch lieber gleich einen Neubau mit einer Erweiterung zu finanzieren.

Zudem soll die Sanierung ohnehin erst im Jahre 2022 starten und würde dann rund 12 Jahre andauern.

Die Kosten sind das Hauptproblem. Waren sie zunächst 2015 auf 125 Mio. angesetzt, stiegen sie 2017 auf 325 Millionen Euro, und jetzt sind die Planungen bei 500 Millionen Euro angekommen.

Lesen Sie auch
Keine Reisen: Deutschland stuft die Länder als Virus-Hochrisikogebiete ein

So etwas könnte man auch als Fass ohne Boden ansehen, da noch niemand vorhersagen kann, wie die Preise weiter steigen.

Ein Neubau wäre die einfachste und günstigste Lösung.