Kinder-Stadtkirche in Karlsruhe soll einen Jungen sexuell missbraucht haben?

Symbolbild

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat vor kurzem ein Ermittlungsverfahren gegen eine mitarbeitende Person der Kinder-Stadtkirche eingeleitet.

Es geht um den Verdacht auf sexuellen Missbrauch eines Jungen, was die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage auch bestätigte.

Der Vorfall soll sich noch im Oktober 2016 ereignet haben. Aktuell schweigen die Vermittler noch, bei welcher Art von Veranstaltung es zu dem Übergriff gekommen sei.

Eine Anzeige haben auch nicht die Eltern des Kindes erstattet, sondern ein Mitarbeiter eines sozialen Dienstes, der mit dem Jungen in Kontakt stand.

Ob der Tatverdächtige, ein Mann um die 50 Jahre, in Karlsruhe lebt, haben die Vermittler auch nicht mitgeteilt. Der Beschuldigte schweige zu den Vorwürfen.

Der Evangelische Oberkirchenrat betont, dass der Verdächtige nicht mehr in einem Arbeitsverhältnis mit der Kinder-Stadtkirche steht. Die Ermittlungen dauern an.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!