Strafanzeige gegen saudischen Kronprinzen in Karlsruhe erstattet!

Foto: U.S. Department of State from United States, Public domain, via Wikimedia Commons

Karlsruhe Insider: Anzeige in Karlsruhe erstattet.

Die Anzeige bezieht sich auf den Mord an einem Journalisten

Bei der Generalbundesanwaltschaft wurde Klage gegen den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman wegen der Ermordung an dem Journalisten Jamal Khashoggi eingereicht.

Die Anzeige richtet sich auch gegen vier weitere hochrangige Vertreter des islamisch-konservativen Königreichs und zudem gegen die Inhaftierung von über 30 Journalisten.

Damit kann nun ein offizielles Verfahren wegen Mordes eröffnet werden.

Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (RSF) fordert den Generalbundesanwalt auf, eine formelle Untersuchung dieser Verbrechen einzuleiten.

Die Generalbundesanwaltschaft hat bei der Ahndung und Verfolgung von Kriegsverbrechen in Syrien eine Art Vorreiterstellung eingenommen. Hier haben sowohl Opfer als auch Täter oftmals Aufnahme als Flüchtlinge gefunden.

Lesen Sie auch
Tunneleingang auf dem Mars gefunden – Nasa-Rover mit imposanten Foto

Derzeit läuft bereits in der Türkei ein Prozess um den Mord an Khashoggi. Ein saudisches Gericht hat bereits fünf Angeklagte zunächst zum Tode und dann zu langen Haftstrafen verurteilt. RSF kritisiert jedoch, dass die Hauptverdächtigen bis heute völlig straffrei seien.

Die angeklagten Fälle offenbaren ein System, welches das Leben und die Freiheit aller Journalisten bedrohe.