Streit eskaliert in Karlsruhe: Bewohner droht Frau mit WG-Rauswurf

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Am Dienstag gegen 10:30 Uhr kam es in einer Wohngemeinschaft in der Durlacher Allee zu einer gefährlichen Körperverletzung, welcher eine Streitigkeit zu Grunde lag.

Aufgrund angeblich vorhergegangener sexueller Anspielungen eines 23-Jährigen gegenüber einer weiblichen Mitbewohnerin und bereits bestehender Mietstreitigkeiten, stattete der Hauseigentümer gemeinsam mit zwei weiteren Personen einen Besuch in der Wohngemeinschaft ab.


Als der Hauseigentümer dem jungen Mann die Kündigung aussprechen wollte, ergriff der 23-Jährige einen bislang unbekannten Gegenstand und verletzte den Hauseigentümer am Arm. Dieser trug Schnittverletzungen davon und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Der 23-Jährige konnte im Anschluss von der Polizei festgenommen werden. /ots

Lesen Sie auch
Corona-Impfungen: Karlsruhes Oberbürgermeister warnt vor Notlage