Streit um wer hatte Grün: Autos krachen in Karlsruhe aufeinander

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe (ots) – Am Freitagnachmittag kam es gegen 17.20 Uhr an der Einmündung Ostring in die Wolfartsweierer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen, bei welchem drei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro entstand.

Eine fast 22-jährige Fahrerin eines schwarzen Audis hielt, vom Ostring kommend, bei Rotlicht, auf der Abbiegespur in Richtung Wolfartsweierer Brücke hinter einem silbernen Kombi an.


Als die Ampelanlage auf Grünlicht schaltete, fuhr sowohl der vor ihr stehende silberne Kombi, als auch sie in die Einmündung ein. Etwa in der Mitte der Einmündung wurde sie mit ihrem Audi von einem von links kommenden, silbernen Pkw Skoda, erfasst und um 180 Grad geschleudert.

Da sowohl die Audi-Fahrerin , die mit Beifahrer unterwegs war, als auch der 40-jährige Skoda-Fahrer behaupten, bei Grünlicht gefahren zu sein, bittet die Polizei insbesondere den Fahrer des silbernen Kombi, der vor der Audi-Fahrerin in die Kreuzung einfuhr und mögliche weitere Zeugen sich mit der Verkehrsunfallaufnahme unter Tel. 0721/666-4311 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch
Mangel: Tausende Franzosen bekommen Arbeitsstelle in Deutschland