Streit zwischen Autofahrern eskaliert in der Karlsruher Innenstadt

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Tutye

Karlsruhe-Insider: Am Dienstagabend sind zwei Autofahrer in der Karlsruher Innenstadt in Streit geraten.

Da die Beteiligten die Geschehnisse komplett unterschiedlich schilderten und mehrere Straftaten im Raum stehen, ist die Polizei nun auf der Suche nach möglichen Zeugen des Vorgangs.


Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 21-jähriger Autofahrer zusammen mit seiner Lebensgefährtin kurz vor 16 Uhr die Linkenheimer Landstraße in Richtung Innenstadt. Vor ihm fuhr ein 50-Jähriger, der mit seiner Ehefrau in einem BMW Mini unterwegs war.

Offenbar kam es hierbei angeblich aufgrund der zu langsamen Geschwindigkeit des Vorausfahrenden beziehungsweise des dichten Auffahrens des Nachfolgenden zu Streitigkeiten zwischen den beiden Parteien. An der roten Ampel der Kreuzung Adenauerring/Willy-Brandt-Allee eskalierte der Streit dann offenbar.

Lesen Sie auch
Kreuzungsunfall in Ettlingen: Linienbus kollidiert mit Auto!

Da die Beteiligten jedoch völlig unterschiedliche Angaben zu den Geschehnissen machen und sich gegenseitig diverser Straftaten beschuldigen, sind die ermittelnden Beamten nun auf der Suche nach unabhängigen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter 0721/666-3311 beim Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz zu melden. /ots