Unwetterzelle zieht auf: Sturmwarnung für Karlsruhe und die Region ausgerufen!

Symbolbild

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h und 85 km/h aus südwestlicher Richtung auf.

In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h in Karlsruhe und der Region gerechnet werden. Es werden teils schwere Unwetter mit Starkregen und Gewitter erwartet.

Aktuelles Bild aus Forst bei Bruchsal. Der Himmel verdunkelt sich bereits. Die Gewitterfront zieht auf.

Originalbild: Fabian Geier/Einsatz-Report24

UPDATE 19:00 UHR

Karlsruhe – Am Mittwochabend gegen 17 Uhr zog eine Unwetterzelle über den Stadt- und Landkreis Karlsruhe und richtete dabei mehrere Sachschäden an. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind vielerorts im Dauereinsatz.

In der Stadt Karlsruhe tobte der Sturm besonders heftig. Es traten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h und 85 km/h aus südwestlicher Richtung auf. In Schauernähe waren es sogar teils schwere Sturmböen mit 90 km/h.

In der Durlacher Allee in der Karlsruher Oststadt stürzte ein größerer Baum über die Straße, auf der Brücke der BAB5. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe rückte an und konnte diesen beseitigen. Glücklicherweise wurde keiner verletzt und auch kein PKW fuhr in den umgestürzten Baum.

Nicht ganz so glimpflich verlief dies in der Karlsruher Waldstadt. Dort stürzte in der Theodor-Heuss-Alle ein Baum um und traf ein vorbeifahrendes Auto. Der PKW, welcher mit zwei jungen Frauen besetzt war, wurde getroffen und beschädigt. Glücklicherweise wurde aber auch hier niemand verletzt. Die beiden Frauen erlitten lediglich einen Schock.

Die Feuerwehr Karlsruhe und mehrere Freiwillige Feuerwehren der Stadt Karlsruhe waren im Einsatz.

Auch im Landkreis Karlsruhe gab es mehrere umgestürzte Bäume. Beispielsweise auf der B293 bei Bretten stürzte ein Baum um und blockierte die Fahrbahn. Auch in Gondelsheim auf der B35 stürzte ein kleinerer Baum über die Fahrbahn.

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN – Mi, 24. Apr, 17:00 – 21:00 Uhr