Test am Steuer: Ansturm auf ersten Corona-Drive-In in Karlsruhe!

ARCHIV - Foto: Marijan Murat/dpa

Karlsruhe-Insider: Damit keine Patienten möglicherweise in Wartezimmern angesteckt werden, sollten Menschen mit Verdacht auf das Corona-Virus ihren Hausarzt auf keinen Fall aufsuchen.

Die Kliniken arbeiten pausenlos an der Durchführung der zahlreichen Tests.

Nun wurde eine neue Idee geboren: Drive-In-Zentren, bei denen der Arzt den Abstrich durch das Autofenster nehmen kann.

Die erste Station dieser Art ist nun in Karlsruhe in Betrieb. Allerdings dürfen die Autofahrer nicht einfach vorbeifahren. Das Gesundheitsamt weist den Bürgern dafür einen Termin zu, den die Bürger auch einzuhalten haben.

Für zwei Stunden wird eine schmale Straße im Karlsruher Stadtteil Stupferich in eine Drive-In-Station für die Corona-Tests eingerichtet.

Lesen Sie auch
Bill Gates Prognose wird zur Realität: Immer mehr Soldaten im Einsatz

Hier können sich die Bürger vom Auto aus testen lassen.

Auch der Hausarzt und Allgemeinmediziner Michael Kästel steht dann in voller Schutzkleidung an seiner Klinik, um die Bürger zu testen. Der Test dauert 10 Minuten, und die Bürger wissen sofort Bescheid.