Tiere qualvoll verendet: Feuer in Stall ausgebrochen in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Beim Brand eines Kuhstalls in Blaufelden (Kreis Schwäbisch Hall) sind am Dienstag mehrere Tiere verendet und schwere Schäden entstanden.

Als die Feuerwehr am Nachmittag am Ort des Geschehens eintraf, habe sich der Stall in Vollbrand befunden, teilte die Feuerwehr mit. Anwohner hatten demnach fast alle der etwa
70 Tiere in Sicherheit gebracht, doch eine Kuh und drei Kälber verbrannten.

Die Höhe des Schadens beläuft sich laut erster Schätzungen auf etwa 300 000 Euro. Am späten Dienstagabend war die Feuerwehr noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar.

Lesen Sie auch
Nächstes Aus: Noch eine deutsche Traditionsbäckerei schließt