Tödlichstes Badesee-Wochenende des Jahres in Deutschland

Symbolbild Foto: Markus Klümper/dpa

Karlsruhe-Insider: Ein vor allem heißes Wochenende liegt hinter uns, aber leider konnten 10 Menschen das Ende des letzten Wochenendes nicht mehr miterleben.

Die Bilanz des vergangenen Wochenendes liest sich erschreckend an. Es waren insgesamt 10 Todesfälle zu beklagen, wobei ein 19-jähriger noch das jüngste Badesee-Opfer wurde.


Der älteste Badesee-Gast, der ebenfalls ums Leben kam, war 82 Jahre alt. Trotz schnell eingeleiteter Reanimation kam für ihn jede Hilfe zu spät. Daneben hören sich die beiden Verletzten sowie ein jetski-Unfall auf der Elbe noch harmlos an.

Es soll aber niemand die goldenen Regeln vergessen, die gerade beim Badesee wichtig sind:

Springe niemals in unbekannte Gewässer, ganz gleich ob ein Teich oder Badesee für Abkühlung sorgen soll, denn es könnten unter Wasser Felsen liegen.

Baden nur dort, wo eine Aufsicht vorhanden ist. Falls keine Aufsicht vorhanden ist, andere Badegäste fragen, wo die tiefen Stellen sind.

Vor dem Sprung ins Nass unbedingt abkühlen, angefangen von den Beinen, über die Arme, bis hin zum Herzen.

Nie mit vollem oder leeren Bauch ins Wasser gehen.

Nichtschwimmer sollten immer in Ufernähe bleiben.