Tolle Aktion in Karlsruhe: Foodsharing rettet Lebensmittel vor der Tonne

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Foodsharing rettet auch in Corona-Zeiten Lebensmittel.

In Corona-Zeiten denkt niemand an die Verschwendung von Lebensmitteln.


Der Kühlschrank ist fast leer, nur einige Bananen mit braunen Stellen warten noch auf die Rettung durch die Foodsharer.

Seit 2013 kämpfen die Karlsruher Food-Saver darum, Lebensmittel vor dem Wegwerfen zu retten. Mittlerweile gibt es im Kreis Karlsruhe mehrere dieser Kühlschränke zur Selbstbedienung.

Doch leider erst 2019 wurde der Landkreis Karlsruhe als Foodsharing-Netzwerk erschlossen. Bis dahin war es mehr oder weniger einigen hartgesottenen Rettern von Lebensmitteln zu verdanken, dass die Lebensmittel nicht in den Abfall, sondern in die Kühlschränke zur Selbstbedienung landeten.

Erfreulicherweise nehmen sich die Besucher der Kühlschränke wirklich nur die Sachen heraus, die sie benötigen und auch selbst verzehren können.

Dennoch würden es die Betreiber dieser Fair-Teiler-Schränken begrüßen, wenn auch andere Bürger einfach einmal Lebensmitte in diese Schränke legen könnten.