Toter Mensch geborgen: Flammen-Drama in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Kreisfeuerwehr

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Nach einem Brand in einem Einfamilienhaus in Villingen-Schwenningen ist ein toter Mann entdeckt worden.

Die Feuerwehr habe die Leiche nach den Löscharbeiten in der Brandruine entdeckt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.


Eine Bewohnerin habe sich aus dem brennenden Haus im Groppertal (Schwarzwald-Baar-Kreis) retten können. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identität des Toten dauern an. Das einzeln stehende Haus befindet sich in Höhe des Grillplatzes Riviera.

Für die Löscharbeiten musste die Straße durch das Groppertal gesperrt werden. Auch der Bahnverkehr wurde eingestellt, da Löschwasser aus der Brigach über die Bahnlinie zum brennenden Haus gepumpt wurde. Der geschätzte Gesamtschaden betrage mehrere hunderttausend Euro, hieß es weiter.

Lesen Sie auch
Fremder fotografiert Kinder bei Karlsruhe: Dann kommt alles ganz anders!