Traktorunfall bei Karlsruhe: Was die Polizisten danach sehen ist unfassbar!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Ein betrunkener 62-jähriger Traktorfahrer verursachte am Samstagabend einen Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.


Der 62-jährige Mann konsumierte am Samstag mit einem Bekannten auf einem Ackergelände Alkohol. Gegen 18.20 Uhr wollte der 62-Jährige den 51-jährigen
Bekannten nach Hause fahren.

Nachdem er auf der Lahnstraße in Richtung Norden, in Schlangenlinien eine 77-jährigen Radfahrer überholt hatte, bog er am Ende der Straße nach links in den Duttlacher Weg ab, ohne die Geschwindigkeit seines Fahrzeugs zu verringern.

In der Folge verlor der 62-Jährige die Kontrolle über seinen Traktor und kollidierte anschließend mit dem VW einer 25-jährigen Fahrerin, die den Duttlacher Weg von links kommenden befuhr und ordnungsgemäß auf den Abbiegevorgang des Traktorfahrers wartete.

Vor dem Eintreffen der Polizei versuchte sich der 62-Jährige noch in einem Carport hinter einem Fahrzeug zu verstecken. Dort konnte er jedoch von den eingesetzten Polizeibeamten angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Auf der Polizeidienststelle musste der 62-jährige Traktorfahrer dann eine Blutprobe und
seinen Führerschein abgeben. An dem VW der 25-Jährigen entstand bei dem Unfall ein geschätzter Sachschaden von etwa 10.000 Euro.