Trotz Corona-Pandemie: Maultaschen-Startup gegründet in Ettlingen

Maultaschen angebrannten in der Pfanne
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Die Idee von „Hülle und Fülle“

Erst kurz vor der Pandemie beschlossen Hans Michael Koch, Felix Spohn und Valentin Utz, ein Startup mit Maultaschen zu gründen. Viele Probe-Maultaschen und ein Jahr später kann man ihre hausgemachten Produkte immer mittwochs im Ettlinger Baggerloch abholen.

Die meisten Menschen können sich auf Maultaschen fast immer einigen. Sie schmecken sowohl Kindern und Erwachsenen, und die Arten der Zubereitung zwischen Hausmacher und Gourmet sind in allen Variationen geeignet.

Zudem sind sie im Handumdrehen auf den Tellern: Einfach kurz in die Brühe oder Pfanne schmeißen, und fertig ist die Mahlzeit.

Seit Februar haben die drei Gründer im Ettlinger Baggerloch südwestlich der Altstadt nun ihren Laden „Hülle und Fülle Maultaschen“, wo die Gäste alle möglichen Varianten der schwäbischen Lieblingsspeise derzeit leider nur einmal in der Woche abholen können.

Lesen Sie auch
Zwar kein Mensch - Sichtung im Rhein löst Großalarm aus!