Trotz Corona: Superreiche sind in Deutschland noch reicher geworden!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa) – Die Corona-Krise hat die Superreichen rund um den Globus noch reicher gemacht.

Das Gesamtvermögen der mehr als 2000 Dollar-Milliardäre weltweit stieg bis Ende Juli auch dank der Erholung an den Aktienmärkten auf den Rekordwert von rund 10,2
Billionen Dollar (8,7 Billionen Euro).


Das geht aus Berechnungen der Beratungsgesellschaft PwC und der Schweizer Großbank UBS hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurden. Das gewaltige Vermögen verteilt
sich demnach auf 2189 Männer und Frauen. Die Summe ist in Euro umgerechnet mehr als doppelt so hoch wie die gesamte jährliche Wirtschaftsleistung von Deutschland als größter Volkswirtschaft Europas (2019: knapp 3,5 Billionen Euro). Berücksichtigt wurden Bargeld, Immobilien, Luxusgüter sowie Aktien und Firmenvermögen.

Lesen Sie auch
Wetter: Hitzesommer bis zu 40 Grad erwartet in Baden-Württemberg