Über 100.000 Millionen Euro für Sportvereine in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Sportvereine und -verbände in Baden-Württemberg erhalten in den kommenden Jahren deutlich mehr Geld vom Land als bisher.

Von 2022 bis 2026 wird der organisierte Sport mit 105,5 Millionen Euro jährlich gefördert, wie das Staatsministerium am Donnerstag nach der Unterzeichnung des «Solidarpakts Sport IV» mitteilte.


Aktuell liegt das jährliche Fördervolumen bei 87,5 Millionen Euro. «Sport ist uns wichtig. Deshalb haben wir trotz der enormen Schuldenaufnahme der letzten Monate noch einmal eine große Schippe draufgelegt», sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) laut Mitteilung.

Das Land und der Landessportverband einigten sich bei den Verhandlungen um den Solidarpakt IV unter anderem auf ein einmaliges Sonderprogramm für den Sportstättenbau in Höhe von 40 Millionen Euro. «Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf die Förderung des Vereinssportstättenbaus. Mit zusätzlichen Mitteln pro Jahr sowie einem einmaligen Fördertopf von 40 Millionen Euro werden wir unsere Vereine spürbar entlasten», sagte Sportministerin Susanne Eisenmann (CDU). Außerdem sind in dem Erhöhungsbetrag zusätzliche Mittel etwa für die Bezuschussung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern enthalten. Der «Solidarpakt Sport III» läuft Ende dieses Jahres aus.

Lesen Sie auch
Ab nächsten Monat: Bußgelder verdoppelt für Falschparker und Raser