Über 300.000 Euro ausgegeben für Jugendzentrum in Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Das denkmalgeschützte Jugendzentrum „Soundtruck“ mitten in Knielingen bekam ein neues Facelifting.


Kurz nach 1800 erbaut, im Rundbogestil, erst Rathaus, dann Polizei, nun Jugendzentrum. Die Sanierung dieses Hauses begann schon im vorigen Jahr, und notwendig geworden waren die Sanierungen von Dach, Fassade und die Böden auch.

Die Stadt investierte für den 1. Bauabschnitt rund 335.000 Euro. Zudem kommen vom Land aus dem Denkmalförderprogramm noch 18.290 Euro. Den Bescheid über diese Zuwendung übergab nun Staatssekretärin Katrin Schütz dem Stadtjugendausschuss, und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup hätte gerne mehr genommen.

Im nächsten Jahr folgt mit rund 200.000 Euro noch einmal die Renovierung der gesamten Sanitäranlage.

Lesen Sie auch
Für Deutschland droht ein einheitliches Silvester-Feuerwerksverbot