Überfälle auf Straßen in Ettlingen: Gewalttäter auf der Flucht!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Zwei Jungs im Alter von 12 und 17 Jahren stehen im Verdacht, am Mittwochvormittag in Ettlingen kurz hintereinander zwei Erpressungsdelikte begangen zu haben, bei denen sie in einem Fall einen geringen Bargeldbetrag erbeuteten.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen der Tat.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei befanden sich die beiden Verdächtigen gegen 08:15 Uhr in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle „Ettlinger Wasen“. Einen vorbeifahrenden, 15-jährigen Fahrradfahrer stoppten sie dort gewaltsam und forderten ihn zur Herausgabe von Bargeld auf.


Um Ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, trat der jüngere der Beiden gegen das Fahrrad des 15-Jährigen. Letztlich händigte der Geschädigte dem Duo einen geringen Bargeldbetrag aus.

Lesen Sie auch
"Gendern finde ich zum Kotzen": H.P. Baxxter ätzt gegen Geschlechtergerechte Sprache

Nur wenige Minuten später gingen offenbar dieselben Täter an der Haltestelle „Erbprinz“ auf drei 12-Jährige zu und forderten diese ebenfalls zur Herausgabe von Bargeld auf. Der jüngere Verdächtige schlug dabei mehrfach auf einen der Geschädigten ein. Dabei wurde die Brille des Geschädigten verbogen. Ein bislang unbekannter Zeuge mischte sich daraufhin in das Geschehen ein, wodurch die Tathandlungen letztlich unterbunden werden konnten. Die zwei Tatverdächtigen stiegen anschließend in den einfahrenden Bus.

Die beiden Verdächtigen wurden kurz nach 10 Uhr aufgrund des Konsums eines Joints von Beamten des Polizeireviers Ettlingen kontrolliert und konnten aufgrund der Personenbeschreibungen der Geschädigten als mutmaßliche Täter identifiziert werden.

Lesen Sie auch
Trotz Corona-Pandemie: Maultaschen-Startup gegründet in Ettlingen

Die Kriminalpolizei ist nun noch auf der Suche nach weiteren Zeugen der Taten, insbesondere nach dem Passanten, der sich in das Geschehen an der Haltestelle „Erbprinz“ einmischte, und bittet diese, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen. /ots