Unfall auf Bundesstraße bei Karlsruhe: Drei Menschen dabei verletzt!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Drei verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße B3 bei Ettlingen ereignete, nachdem ein Autofahrer offenbar eine rote Ampel missachtete.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhren der 66-jährige Fahrer eines VWs sowie die 21 Jahre alte Fahrerin eines Skodas kurz vor 19 Uhr die B3 von Ettlingen-West kommend in Richtung Wattkopftunnel. An der Kreuzung mit der Karlsruher Straße hielten die Beiden zunächst an der dortigen roten Ampel an und fuhren schließlich los, als diese auf Grün wechselte.


Zeitgleich fuhr der 61-jährige Fahrer eines Mercedes die Karlsruher Straße von Ettlingen kommend in Richtung Karlsruhe-Rüppurr. An der Kreuzung mit der B3 fuhr der 61-Jährige aber offenbar in den Kreuzungsbereich ein, ohne dabei das für ihn geltende Rotlicht der Ampelanlage zu beachten. In der Folge kollidierte sein Mercedes zunächst mit dem VW des 66-Jährigen und anschließend mit dem Skoda der 21-Jährigen. Der Skoda wurde durch den Aufprall gegen die dortige Verkehrsüberwachungsanlage geschoben, während der Mercedes zudem noch mit einem an der roten Ampel wartenden Audi eines 35-Jährigen zusammenstieß.

Lesen Sie auch
Karlsruher SC Fans sind überglücklich - Das dürfen sie endlich wieder!

Durch den Unfallhergang erlitten der 66-jährige Fahrer des VWs und seine ebenfalls 66 Jahre alte Beifahrerin sowie die 21-jährige Skodafahrerin leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher sowie der Audifahrer blieben offenbar unverletzt. Alarmierte Rettungskräfte versorgten die drei Verletzten zunächst vor Ort und brachten sie anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.