Unfall auf der A5 bei Karlsruhe: Bergungsarbeiten sorgen für Stau

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

A5/KARLSRUHE – Glück im Unglück hatte ein Volvofahrer am frühen Dienstagabend auf der A5 bei Karlsruhe

Er war in Fahrtrichtung Bruchsal unterwegs, als er auf Höhe Weingarten vermutlich aus Unachtsamkeit ohne Fremdbeteiligung in die linke Betonleitwand fuhr.


Bei diesem Aufprall erlitt sein Volvo erheblichen Schaden an der linken Fahrzeugfront und wurde über die gesamte Seite beschädigt. Der Fahrer konnte aber die Kontrolle behalten und auf der rechten Fahrspur stoppen. Er erlitt lediglich leichteste Verletzungen, die keine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten.

Der Verkehr staute sich kurzzeitig auf etwa 2 Kilometern Länge, nahm jedoch bereits ab, als das Fahrzeug durch eine Fachfirma entfernt wurde und die Fahrbahn freigegeben werden konnte.