Unfall auf der A5 bei Karlsruhe: LKW brettert in Pannenfahrzeug

Symbolbild Foto:: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe (ots) – Ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro sowie eine leicht verletzte Person waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag, gegen 20:55 Uhr, auf der Bundesautobahn 5, zwischen der Anschlussstelle Karlsruhe-Nord und Bruchsal.

Ein 28-jähriger Opel-Fahrer hielt sich aufgrund einer Panne, abgesichert mit Warndreieck und eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Seitenstreifen der Autobahn auf.

Direkt davor, ebenfalls auf dem Seitenstreifen und mit eingeschaltetem Warnblinklicht, stoppte ein 49-jähriger Bekannter des Opel-Fahrers mit einem weiteren Pkw. Aus bislang ungeklärter Ursache kam plötzlich ein 61-jähriger Lkw-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit den beiden auf dem Standstreifen befindlichen Autos.

Durch die Kollision wurden die Fahrzeuge zusammengeschoben. Der Fahrer des Pannenfahrzeugs wurde zudem am Fuß erwischt, er erlitt glücklicherweise jedoch nur leichte Verletzungen.