Unfassbare Szenen bei Karlsruhe: BMW-Rowdy rast in Gegenverkehr

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe-Insider / Östringen (ots) – Ein BMW-Fahrer gefährdete am Freitagmorgen bei einem riskanten Überholmanöver am Ortsausgang Zeutern nicht nur sich selbst, sondern auch einen entgegenkommenden Autofahrer.


Gegen 06:50 Uhr fuhren mehrere Autos auf der Landesstraße 552 in Richtung Stettfeld. Während sich die vorderste Pkw-Fahrerin an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h hielt, wurde der an dritter Stelle fahrende BMW-Fahrer offensichtlich ungeduldig und leitete auf Höhe der Ortsausgangstafel einen Überholvorgang ein.

Obwohl ihm während des Überholens auf der Gegenfahrbahn ein weißer Pkw entgegenkam, scherte er nicht wieder ein, sondern überholte weiter auf der Gegenfahrbahn. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, musste der entgegenkommende Pkw laut Zeugen stark abbremsen.

Lesen Sie auch
Laut Meteorologen: Jahrhundertregen im Sommer in Deutschland

Da eine dahinter eingereihte Polizeistreife das riskante Manöver beobachtete, folgte die Strafe für den 45-jährigen Verkehrssünder allerdings auf dem Fuße. Der BMW-Fahrer wurde in Stettfeld einer Kontrolle unterzogen und muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Insbesondere der in Gegenrichtung fahrende, gefährdete Pkw-Fahrer im weißen Pkw ist der Polizei bislang nicht bekannt. Er sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Schönborn unter der Telefonnummer 07253/80260 in Verbindung zu setzen.