Unfassbare Szenen: Fußgängerin wird in der Karlsruher Innenstadt verletzt

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe-Insider: Nach einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Dienstag gegen 15.00 Uhr auf Kaiserstraße bei der Haltestelle der Herrenstraße ereignete und eine Fahrradfahrerin flüchtete, sucht die Polizei einen Unfallzeugen, der das Fahrrad-Gespann noch zu Fuß verfolgte.

Bisherigen Feststellungen zufolge war eine 26-jährige Fußgängerin auf der Kaiserstraße in Richtung des Europaplatzes unterwegs.

Im Bereich der Haltestelle Herrenstraße kam ihre offenbar eine Radfahrerin mit Anhänger entgegen, die dort verbotswidrig fuhr und die Fußgängerin an der Hand streifte. Die junge Frau wurde dabei erheblich verletzt, ungeachtet dessen fuhr die Zweiradfahrerin weiter.

Ein noch unbekannter Zeuge rannte der mutmaßlichen Verursacherin hinterher, konnte die Frau aber nicht mehr einholen. Dennoch war anschließend durch polizeiliche Ermittlungen über einen Kurierdienst eine 31 Jahre alte Frau zu ermitteln, die als Verursacherin in Frage kommt.

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister sicher: Isolation für Affenpocken-Infizierte möglich

Das mit der weiteren Bearbeitung betraute Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz bittet den noch unbekannten Zeugen, sich unter 0721 666-3311 zu melden. ots