Unfassbare Tat in Karlsruhe: Unbekannter packt Kind (2) ins Gesicht!

Karlsruhe-Insider: Freitagabend erhielt die Bundespolizei Kenntnis darüber, dass am Bahnhof Graben-Neudorf ein Kleinkind von einem Unbekannten im Gesicht verletzt wurde.

Zeugen vor Ort konnten beobachten, wie ein Mann die 30-jährige Mutter und ihre 2-jährige Tochter am Einstieg in den Zug hinderte.


Unvermittelt griff er dem Kleinkind hierbei ins Gesicht und verursachte dadurch Kratzverletzungen unterhalb des Auges.

Noch vor Eintreffen der Streifen des PP Karlsruhe und der Bundespolizei entfernten sich die Beteiligten. Die 30-jährige Mutter meldete sich wenig später aus eigener Veranlassung bei den Beamten des Polizeireviers Philippsburg, um den Sachverhalt zu schildern. Sie gab an, dass es sich bei dem Tatverdächtigen möglicherweise um einen Menschen mit Behinderung handeln könnte. Aufgrund der Umstände möchte sie daher von einer Anzeige absehen.

Lesen Sie auch
Bekannte Biermarken: Brauereien kündigen Preiserhöhungen an

Durch die Bundespolizei wird der Sachverhalt im Interesse der Öffentlichen Sicherheit und Ordnung dennoch dokumentiert und zur Anzeige gebracht.