„Ungemütlich und heftig“: Die Wetter-Prognosen für Weihnachten

Mann entfernt Schnee
Symbolbild © istockphoto/Elena Ulasik

Laut Wetter-Experten sollen die nächsten Tage, besonders an Weihnachten, „ungemütlich und heftig“ ausfallen. Es steht eine dramatische Wetter-Prognose für Deutschland fest.

Die doch massive Wetter-Prognose für die nächsten Tage zeigt an, dass es zu einem kräftigen Wetter-Wandel kommen kann. Experten bezeichneten diesen bereits als „heftig und ungemütlich“.

Das kommt auf Deutschland zu

Derzeit ist es klirrend kalt draußen. Doch der tiefste Temperaturpunkt ist offenbar bis auf Weiteres überstanden. Am Morgen liegen die Temperaturen in Baden-Württemberg aktuell bei ca. -7 bis -3 Grad. Der Grund dafür ist warme Luft, die aktuell nach Deutschland zieht. Das soll jetzt zu einem heftigen Wetter-Wandel führen.

Lesen Sie auch
Katzen sollen nur bei zwei Voraussetzungen nach draußen

Die einströmende warme Luft soll Frühlingswetter mitbringen. Dabei sind Temperaturen von bis zu 15 Grad angesagt. Die Wetter-Experten erklären, dass es aber nunmehr keine guten Chancen auf eine weiße Weihnacht gibt. Schuld daran ist ein heftiger Wetter- Wechsel, der jetzt auf Deutschland zurast.

Frühling an Weihnachten?

Man kann sich kaum vorstellen, dass es in wenigen Tagen Plusgrade im zweistelligen Berich geben soll. Doch genau das sagen Meteorologen jetzt voraus. So kann es zu heftigem Tauwetter kommen, während die Temperaturen sich auf 12 Grad Plus einpendeln sollen. Und das kurz vor Weihnachten.

Der Dezember soll, laut Wetter-Experten, der kälteste sein, den es seit 12 Jahren gegeben hat. Da überraschen die Plusgrade umso mehr. Doch war es das mit dem Schnee an Heiligabend? Ja, sagen Experten, denn Deutschland erwartet die nächsten Tage ein „heftiges und ungemütliches“ Wetter.

Lesen Sie auch
Höchster Gewinn jemals: Person räumt über 100 Millionen im Lotto ab

Orkan und Wetterwechsel

Ein orkanartiger Sturm fegt über die Nordsee weg, der durchaus Böen mit Spitzen von 90 km/h mit sich bringen kann. So treibt er warme Luft in den Südwesten. Damit gelangen die milden Luftmassen ins Landesinnere. Vor Weihnachten sollen dann die Temperaturen rasch ansteigen.

Der Dienstag kann dann Temperaturen von 4 bis 14 Grad aufweisen. Diese halten sich bis zum 23. Dezember, so die Vorhersagen der Experten. Glatteisgefahr und Regen können dann das Leben schwer machen. Außerdem soll es neben Regen auch viele Wolken geben.