Heftiger Streit bei voller Fahrt: Ehemann zieht Handbremse und wirft Gegenstände auf die Fahrbahn!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 607 kam es am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr bei dem der Beifahrer seiner Ehefrau im Fahrzeug die Handbremse zog und so das Auto zum Stillstand brachte.

Erste Ermittlungen zu Folge fuhr die 52-Jährige mit ihrem Citroen die L 607 von Ettlingen in Richtung Ettlingenweier. Das Ehepaar hatte einen heftigen Streit, in dessen Folge der Ehemann Gegenstände während der Fahrt aus dem Fenster warf. Kurz vor dem Abzweig Bruchhausen zog er unvermittelt die Handbremse und brachte den Wagen zum Stillstand.

Ein hinterherfahrender Audi-Fahrer erkannte die Situation und konnte sein Fahrzeug mit einer Vollbremsung zum Stillstand bringen. Dem wiederum hinter dem Audi fahrenden Fahrzeugführer reichte es trotz ebenfalls eingeleiteter Vollbremsung nicht und er fuhr auf den Audi auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Gegen die 52-Jährige, die ohne sich um den Unfall zu kümmern weiterfuhr, wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.