Lauter Knall! Straße in Karlsruhe unter Wasser gesetzt – Täter flüchten

Karlsruhe (ots) – Unbekannte haben in Karlsruhe an der Ecke Durlacher Allee und Georg-Friedrich-Straße am Donnerstag um 02:20 Uhr einen Hydranten mit einem Auto gerammt, so dass anschließend die Fahrbahn knöcheltief unter Wasser stand. Die unbekannten entfernten sich anschließend ohne das Auto vom Tatort.

Anwohner der Georg-Friedrich-Straßen sind durch einen lauten Knall auf den Unfall aufmerksam geworden. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der Mercedes CLK von der Durlacher Straße abgebogen, kam von der Fahrbahn ab und rammte den Hydranten. Der wurde dadurch so stark beschädigt, dass das Wasser unkontrolliert auf die Straße lief und
diese auf etwa 20 Meter Länge knöcheltief bedeckte.

Der beschädigte Mercedes wurde etwas weiter ohne Kennzeichen in der Melanchthonstraße abgestellt. Die Insassen flüchteten zu Fuß von der Unfallstelle und ließen das Auto zurück. Am Mercedes entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro, am Hydrant von rund 1.000 Euro. Zudem wurde ein hinter dem Hydrant abgestelltes Damenrad beschädigt. Die
Straße musste bis zur Beendigung der Reinigungsarbeiten der Stadtwerke gesperrt werden.

Hinweise zum Unfallhergang oder zu den Fahrzeuginsassen nimmt das Polizeirevier Karlsruhe Oststadt unter der Nummer 0721 666-3211 entgegen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!