„Uralt“: Mann macht unfassbaren Fund bei Renovierungsarbeiten

Renovierung in Wohnung
Symbolbild © istockphoto/4maksym

Karlsruhe Insider: Kurioser Fund.

Manchmal geschehen sogar Zeichen und Wunder, besonders dann, wenn man ein schon fertiges Haus kauft und nach einigen Jahren dies nun renovieren möchte.

Bei Renovierungsarbeiten kommen so manche Kuriositäten zum Vorschein, mit denen man überhaupt nicht rechnet.

Ein Mann aus dem amerikanischen Bundesstaat Illinois wollte gerade sein Bad renovieren, als er etwas eigenartiges entdeckte. Als eine Armatur im Badezimmer entfernt werden sollte, bemerkte er hinter dem Putz ein stück Stoff, welches daran klebte.

Er zog es heraus, es war zusammengeknüllt, und als er es gemeinsam mit seiner Frau entfaltete, trauten sie ihren Augen nicht: Es war eine Verpackung mit einem weltbekannten Schriftzug. Tatsächlich befand sich hinter dem Putz ein ganzes McDonald-Menü mit vier Tüten Pommes.

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister sicher: Isolation für Affenpocken-Infizierte möglich

Das Haus des Paares war 1959 errichtet worden, und seit der Zeit dürfte sich auch dieses McDonald-Menü hinter dem Putz befinden. Das dürfte wohl auch so stimmen, denn die Papiertüten, in das die Pommes und das Menü eingewickelt waren, zeigten ein veraltetes Logo der Fastfood-Kette, das erst im Jahr 1961durch die bekannten goldenen Bögen ersetzt worden war.

Der Hausbesitzer vermutet, dass die Bauarbeiter, die das Haus errichtet haben, ihren Müll einfach in die Spalten in der Wand gestopft haben. Als ehemaliger Bauarbeiter wäre man überrascht, was die Arbeiter in den neu errichteten Häusern einfach hinterlassen haben.

Tatsächlich hatte im Jahre 1959 eine der ersten McDonald-Filialen in Illinois ganz in der Nähe ihre Pforten geöffnet.

Lesen Sie auch
Hunderte Filialen: Beliebte Mode-Filiale steht kurz vor dem Aus

Eigentlich müsste der Mann von McDonald eine Belohnung bekommen.