Veränderung: Neue Roboter sollen in dm-Filialen eingesetzt werden

Foto: obs/dm-drogerie markt/Boris Breuer

Karlsruhe Insider: Regalplanung der Drogerie.

Die Technik von Robotern ist in vielen Bereichen der Wirtschaft bereits gang und gebe. Dass allerdings Roboter in Drogeriemärkten eingesetzt werden sollen, ist bislang neu.

Dm will seine Filialen aber weltweit optimieren und setzt für das Auffüllen der Regale die Roboter ein. Diese Roboter sollen nach Schließung des Ladens scannen und fahren dabei durch jeden Gang, erfassen dabei jedes Regal und jedes Produkt, um das Sortiment zu optimieren. Die dabei eingesetzte Software entscheidet nun, welches Produkt wie viel Platz in welchem Regal bekommt. Klingt kompliziert und wird es garantiert auch zu Anfang mit der neuen Technik auch bestimmt sein.

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Durch den Einsatz dieser Roboter werden die Regale optimiert. Dm will aber mit sogenannten „Digitalen Zwillingen“ arbeiten. Das bedeutet, dass die Regale bei dm grundsätzlich nach einem optimierten Plan eines erfolgreichen Ladens gestellt und befüllt werden.

Allerdings könnte es mit dieser Technik noch ein wenig dauern.