Verdächtige Sichtung am Rheinufer sorgt für Großeinsatz!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lrs) – Eine Gummipuppe am Rheinufer in Mainz hat einen Einsatz von Rettungskräften ausgelöst.

Ein besorgter Spaziergänger hatte einer Polizeistreife am Freitag im Stadtteil Laubenheim einen nackten, leblosen Körper am Ufer nahe einer Rampe in den Fluss gemeldet, wie die Polizei mitteilte.

Daraufhin rückten mehrere Streifenwagen, Kriminalpolizei, ein Notarzt, die Berufsfeuerwehr
sowie die Wasserschutzpolizei aus. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass es sich um einen «täuschend echt aussehenden Unterleib einer Gummipuppe» handelte, wie es in der Polizeimitteilung weiter hieß.

Lesen Sie auch
Riesenkonzern Daimler vor dem Ende - Aufspaltung steht bevor