Verdächtiger Geruch bei Karlsruhe: Polizei hebt Indoor-Drogen-Plantage aus

Symbolbild Foto: Polizei/dpa

Karlsruhe-Insider: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurden eine 36-Jährige und ein 44-Jähriger am Sonntag dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehle erließ.

Den Beschuldigten wird unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Im Zuge von Ermittlungen wegen eines Sachbeschädigungsdelikts hatte sich eine Polizeistreife am Samstagabend zu der Wohnung der 36-Jährigen begeben.


Vor Ort nahmen die Beamten einen deutlichen Cannabisgeruch wahr. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten eine Indoor-Aufzuchteinrichtung mit insgesamt 133 Cannabispflanzen, ca. 340 Gramm Cannabis, Verpackungsmaterial, eine Schreckschusswaffe, mehrere Luftdruckgewehre und Bargeld. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht, dass die Indoor-Aufzuchteinrichtung von beiden Beschuldigten gemeinschaftlich betrieben wurde. Die beiden Beschuldigten wurden daraufhin vorläufig festgenommen und die Beweismittel sichergestellt. /ots

Lesen Sie auch
Grünes Licht: Fast alle Freibäder im Kreis Karlsruhe jetzt geöffnet