Verfolgungsjagd durch Karlsruhe: Polizei umstellt flüchtiges Auto

Symbolbild Foto: Marcel Kusch/dpa

Karlsruhe (ots) – Ein Pkw-Fahrer ist am frühen Montagmorgen in Karlsruhe unter Alkoholbeeinflussung vor der Polizei geflüchtet.


Gegen 02:30 Uhr sollte der 50-Jährige in der Frankenthaler Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Trotz deutlicher Anhalte-Signale durch die Polizei setzte der Audi-Fahrer seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit über die Kaiserslauterner Straße und Kurt-Schumacher-Straße auf der B 36 in Richtung Norden fort.

Aufgrund seiner extrem gesteigerten Geschwindigkeit und durch den einsetzenden Starkregen verloren ihn die Beamten aus den Augen. Hinzugerufene Streifenwagenbesatzungen stellten den Flüchtigen jedoch kurz darauf auf der Landesstraße 604 von Eggenstein-Leopoldshafen in Richtung Waldstadt fahrend fest.

Den Beamten gelang es, ihn schließlich zum Anhalten zu bewegen. Der 50-Jährige konnte widerstandslos festgenommen werden.

Lesen Sie auch
Bodenfrost und Minusgrade: „Temperaturen stürzen in den Keller“

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten.