Mitten in Karlsruhe: Linienbus bleibt in S-Bahn-Gleise stecken!

Karlsruhe (ots) – Für Verkehrsbehinderungen sorgte ein Linienbus der sich sich am Montagmorgen im Gleisbett der Tullastraße festgefahren hatte.

Der Busfahrer war kurz nach 08.00 Uhr auf der Tullastraße in Richtung Hauptfriedhof unterwegs.

Nach der Gerwigstraße lenkte der Fahrer seinen Omnibus auf die Gleise, um an
einem Müllfahrzeug das auf der Straße stand vorbeizufahren. Hierbei fuhr sich der Bus im weichen Erdreich zwischen den Gleisen fest.

Er musste mit einem Schwerfahrzeug aus dem Gleisbett gezogen werden. Am Bus entstand augenscheinlich kein Sachschaden, am Gleisbett lediglich geringer Sachschaden.

Zur Bergung des Fahrzeuges und der anschließenden Reinigung der Straße musste die Tullastraße zwischen Gerwigstraße und Schückstraße bis gegen 09.40 Uhr gesperrt werden.

Lesen Sie auch
Lockerung: Auch Innengastronomie öffnet wieder in Baden-Württemberg