Verletzte und Bewohner evakuiert: Wohnhaus geräumt in Baden-Württemberg

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: fotografixx

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Nach einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Nacht zum Samstag sind zwei Bewohnerinnen und zwei Polizisten verletzt worden.

Eine der beiden Bewohnerinnen kam leicht verletzt ins Krankenhaus, die Polizisten erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.


Das Gebäude in Weil der Stadt (Landkreis Böblingen) musste evakuiert werden. Nach Angaben der Polizei wurde der Brand in der Wohnung vermutlich durch einen unsachgemäß aufgestellten Heizstrahler ausgelöst.

Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Insgesamt wurden 26 Personen in Sicherheit gebracht.

Lesen Sie auch
Bodenfrost und Minusgrade: „Temperaturen stürzen in den Keller“