Vernehmung bei Karlsruhe: Polizisten können ihren Augen kaum trauen

Symbolbild Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Karlsruhe-Insider: Am Montagabend sollte ein 24-jähriger Mann in Bad Schönborn-Mingolsheim aufgrund eines Ermittlungsverfahrens vernommen werden.

Dabei fanden die Beamten in der Wohnung des Mannes jedoch mehrere Betäubungsmittel.

Kurz vor 21 Uhr suchten die Beamten die Wohnanschrift des 24-Jährigen in Mingolsheim auf, um ihn wegen einer zurückliegenden Betäubungsmittelverstoßes zu vernehmen.


Bei der Kontaktaufnahme mit dem Mann war dieser jedoch offenbar gerade dabei, Betäubungsmittel zu konsumieren. Dies wurde durch die Polizisten umgehend unterbunden.

Bei der anschließenden Nachschau in der Wohnung konnten insgesamt über 100 Gramm unterschiedlicher Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Zusätzlich zum bereits bestehenden Verfahren wird sich der 24-Jährige nun wegen eines weiteren Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. /ots

Lesen Sie auch
Schnaken-Invasion in Deutschland: Jetzt kommen die Biester in Massen!