Verstöße: Ettlingen verhängt 40.000 Euro an Corona-Bußgeldern

Foto: Polizei Rheinland-Pfalz/Ben Pakalski

Karlsruhe-Insider: Stadt Ettlingen verhängt Strafen für Corona-Verstöße.

Das Ordnungsamt hat seit der Pandemie 297 Verstöße gemeldet.

In Ettlingen sind seit März 2020, als die Corona-Pandemie einsetzte, insgesamt 297 Verstöße gemeldet worden. Bis heute wurden insgesamt 40.000 Euro an Bußgeldern verhängt.

Das Ordnungsamt berichtete, dass bislang rund 18.000 Euro von den Bußgeldern bezahlt worden sind.

Das bislang höchste Bußgeld in der Pandemie waren 1.500 Euro wegen mehrfacher Missachtung der Quarantäne. Die meisten Verstöße wurden zwischen April 2020 und Januar 2021 erfasst.

Ganz besonders ergiebig für das Ordnungsamt Ettlingen war der Ettlinger Wochenmarkt. Hier wurden vor allem an den Bushaltestellen und in der Fußgängerzone die meisten Ordnungsstrafen verhängt.

Lesen Sie auch
Neue Steuer ab Juli: Millionen Hausbesitzer und Eigentümer betroffen