Verstöße: Polizei sprengt Corona-Shisha-Party in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln hat die Polizei in Aalen (Ostalbkreis) eine Party mit neun jugendlichen Gästen aufgelöst.

Sie hatten sich getroffen, um Shisha zu rauchen, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten.


Zuvor hatten sich Nachbarn in dem Mehrfamilienhaus über laute Musik beschwert. Die Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren hätten am Montag noch versucht, sich auf der Toilette oder in Kleiderschränken zu verstecken.

Ohne Erfolg. Im Anschluss seien sie aber freundlich und kooperativ gewesen. Der Veranstalter der Party muss nun mit 500 Euro Geldbuße rechnen, seine Gäste mit je 150 Euro.

Lesen Sie auch
Orkan-Alarm: „Unberechenbarer Sturm“ fegt über Deutschland