Versuchte Tötung: Messerangriff im Asylheim in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Ein 33 Jahre alter Mann soll in einer Asylunterkunft in Pforzheim einen 31-Jährigen mit einem Messer angegriffen und verletzt haben.

Ein Richter schickte ihn wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts am Mittwoch in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.


Ersten Ermittlungen zufolge soll der 33-jährige Marokkaner am Dienstagnachmittag unvermittelt mit dem Messer auf den anderen losgegangen und auf ihn eingestochen haben.

Zeugen gelang es, die Männer auseinanderzubringen. Der 31-Jährige kam ins Krankenhaus, das er inzwischen wieder verlassen konnte. Sein mutmaßlicher Angreifer wurde noch vor Ort festgenommen. Die Hintergründe zu dem Angriff waren zunächst unbekannt.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!