Mutiger Karlsruher wehrt sich und schlägt mehrere Täter in die Flucht

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ohne Beute mussten sich in der Nacht zum Dienstag zwei junge Männer bei einem Raubversuch aufgrund der Gegenwehr ihres Opfers zufrieden geben.

Nach den Feststellungen der Kriminalpolizei war ein 22-jähriger Mann gegen 01.20 Uhr von der Sophienstraße in Richtung der Innenstadt unterwegs. An der Ecke Hirschstraße traf er auf zwei  Personen – der  Erscheinung nach mutmaßlich Nordafrikaner – die ihn nach Zigaretten
fragten.

Nachdem er der Forderung nachgekommen war, wollte einer der Beiden noch Geld. Der 22-Jährige lehnte ab und erhielt daraufhin von einem des Duos Schläge ins Gesicht. Allerdings wehrte sich das Opfer heftig gegen die Angriffe und brachte den Täter letztlich gar zu Boden.

Nun kam der Komplize und trat ihm mit dem Fuß ins Gesicht. Auch diesen Angreifer konnte der 22-Jährige niederringen. Unterdessen passierte noch ein Radfahrer das Geschehen, der aber ohne einzugreifen
weiterfuhr. Beide gaben schließlich auf und flüchteten in Richtung der Leopolds- beziehungsweise Rheinhold-Frank-Straße. Der angegriffene Student trug durch die Schläge und Tritte diverse
Gesichtsprellungen davon.

Die beiden Täter wurden auf etwa 20 Jahre alt beschrieben und sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent.

Einer davon ist etwa 180 cm groß, von normaler Statur und trug schwarzes, kurzes Haar. Auffällig war dessen lange und große Nase. Bekleidet war er mit dunkler Jacke und Hose. Er trug schwarze, sportliche Schuhe und war insgesamt eher ungepflegt.

Sein Komplize ist mit zirka 160 cm Größe deutlich kleiner und eher von kräftiger Statur, hat ein rundes Gesicht mit kurzem Vollbart und trug gleichfalls schwarzes, kurzes Haar. Dieser war mit einer dunkelgrauen Jacke, dunkelblauen Jeans sowie grauen Sneakers-Schuhen bekleidet und von gepflegter Erscheinung.

Das für die Bearbeitung von Raubdelikten zuständige Dezernat der Kriminalpolizei bittet um Meldung von sachdienlichen Hinweisen, die der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/939-5555 entgegennimmt.