Viele Attraktionen: Großes Sommerfest am Schlossgarten in Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe – Am 7. September 2019, dem letzten Samstag in den baden-württembergischen Sommerferien, verwandelt sich das Stadtwerke-Gelände am Ahaweg beim Schlossgarten wieder in einen Spiel- und Abenteuerpark. Von 10 bis 17 Uhr laden die Stadtwerke Kinder mit ihren Eltern zum Familien-Ferienfest ein, das in diesem Jahr unter dem Motto „Klimaschutz in der Region“ steht.


„Wir verstehen uns mit unserem klimaneutralen Trinkwasser, unseren Ökostrom- und Ökogas-Angeboten und unserer umweltschonenden Fernwärme als Lebenspartner für die Karlsruher Familien“, unterstreicht Vertriebsleiterin Iman El Sonbaty. „Mit unserem kunterbunten Ferienfest möchten wir das auch erlebbar machen und zeigen, dass hier auch viel Herzblut für Karlsruhe und den Klimaschutz in der Region drin steckt. Wir freuen uns sehr, wenn die Kinder nach dem erlebnisreichen Tag abends ihren Eltern erklären, wie man Energie sparen kann und sie bitten, kein Wasser mehr aus Plastikflaschen zu kaufen.“

Das Ferienfest bietet für jeden Geschmack etwas: Hoch hinaus geht es für die kleinen Gäste mit dem Riesentrampolin „Quarter Tramp“, kreuz und quer hingegen in der Hüpfburg. Zu jeder vollen Stunde gibt es auf der Showbühne ein Programm, bei dem es spielerisch tolle Tipps für den wertvollen Umgang mit Wasser und Energie gibt. Auch Köpfchen ist gefragt: Beim „Käpsele-Test“ können die Kinder an verschiedenen Stationen ihr Wissen zum Energiesparen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Anstrengen lohnt sich – es gibt schöne Preise zu gewinnen. In der Bastelecke können die kleinen Gäste ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen und wer Lust hat, kann sich von der professionellen Maskenbildnerin das Gesicht kunterbunt schminken lassen. Natürlich ist in diesem Jahr auch wieder das Maskottchen der Stadtwerke, Oskar der Klimaschutzbär, mit von der Partie, der sich gerne mit den Kindern fotografieren lässt.

So viele Aktivitäten machen durstig: Das erfrischende Karlsruher Trinkwasser gibt es kostenlos am Trinkwassermobil. Dort erfahren die Gäste alles über die Qualität des kostbaren Durstlöschers, den die Stadtwerke seit einiger Zeit als einer der ersten Versorger klimaneutral bereitstellen. Gerne zeigen sie auf, wie man mit dem Trinken von gesundem Leitungswasser CO2-Emissionen einspart und ganz nebenbei dazu beiträgt, dass Plastikmüll vermieden wird. Auch für das leibliche Wohl zum kleinen Preis ist gesorgt. Der Verkaufserlös der Speisen und Getränke kommt einer sozialen Einrichtung in Karlsruhe zugute.

Beim Heizwerk im Ahaweg gibt es nur wenige Parkplätze. Daher empfiehlt sich die Anfahrt mit dem Bus der Linie 73 ab dem Europaplatz bis zur Haltestelle Linkenheimer Tor. Die Fahrt mit dem Schlossgarten-Bähnle zum Ahaweg bei der Majolika ist gratis. Für Besucher, die mit dem Fahrrad kommen, gibt es ausreichend Stellplätze. Die Stadtwerke werden auch ihre Fahrradladestationen aufstellen: Hier kann jeder, der mit dem E-Bike kommt, sein Fahrrad mit dem NaturStrom der Stadtwerke Karlsruhe klimaneutral und regenerativ wieder aufladen.