Viele sauer: Benzin und Diesel etwa 6 Cent teurer in Deutschland

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Etwa 6 bis 10 Cent pro Liter müssen die Bürger mehr berappen.

Der Anstieg der Preise für Benzin und Diesel stand schon lange fest.


Der Jahreswechsel hat es gezeigt, dass wieder vieles teurer wurde. Neben der Mehrwertsteuer, die wieder auf den normalen Prozentsatz angestiegen ist, wurde bei Benzin und Diesel wieder kräftig an der Preisschraube gedreht.

Wie stark die Veränderungen aber die einzelnen Autofahrer treffen, ist bislang noch ungewiss. Sicher werden einige Fahrten, die sonst freiwillig gemacht wurden, jetzt erst einmal auf Eis gelegt.

Die Betreiber der Tankstellen konnten es kurz vor dem Ende des Jahres 2020 noch einmal spüren: Der Andrang an den Tankstellen war enorm.  Seit dem 1. Januar stiegen die Preise für Benzin und Diesel um rund 6  bis 10 Cent an.

Lesen Sie auch
Schock im Freibad bei Karlsruhe: Gäste alle beim schwimmen blau gefärbt

Wohl dem, der mit einem Firmenwagen unterwegs ist und sich um die Preise nicht kümmern muss.