Von drei Männern: Wehrloser Rentner bei Karlsruhe ausgeraubt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Opfer eines Raubdelikts wurde am Donnerstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein 71-jähriger Herr auf dem Fußweg zwischen St. Barbara und Schießhüttencenter in Langensteinbach.

Der Senior ging zu Fuß von der Straßenbahnhaltestelle St. Barbara in Richtung Schießhüttencenter, als er von einer Gruppe von 3 jungen Männern körperlich attackiert wurde.


Diese waren ihm hinterhergegangen. Er konnte sich zunächst der Situation entziehen und weitergehen, die drei folgten ihm aber. Zwei der drei jungen Männer hielten ihn fest, der Dritte durchsuchte ihn nach Wertsachen. Dieser entnahm der Geldbörse des Seniors das darin befindliche Scheingeld in Höhe von 150 Euro und gab die Geldbörse zurück. Dann suchten die drei das Weite.

Lesen Sie auch
Auch in Karlsruhe: Neues Produkt bald bei IKEA - Fans außer sich!

Eine detaillierte Beschreibung der Drei war dem älteren Herrn leider nicht möglich. Er konnte lediglich sagen, dass es sich um drei ca. 18-jährige junge Männer handelte die ein südosteuropäisches Aussehen hatten und gutes Deutsch sprachen.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721/666-5555 entgegen. ots