Von Gruppe! Polizisten angegriffen bei Corona-Kontrolle in Baden-Württemberg

Foto: Polizei Rheinland-Pfalz/Ben Pakalski

ka-insider (dpa) – Bei einer Kontrolle einer Gruppe im Landkreis Tübingen sind zwei Polizisten verletzt worden.

Einer Streife war in der Nacht zu Sonntag in Ammerbuch eine größere Menschenmenge auf
einem Feldweg aufgefallen, teilte die Polizei mit. Dort sei zudem ein Lagerfeuer entfacht worden.

Mehrere Streifen fuhren den Ort an. Drei junge Männer griffen dann zwei Polizisten während der Kontrolle an.


Dabei zogen sich die Beamten die Verletzungen zu. Gegen die Angreifer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Lesen Sie auch
Rastatt, Stuttgart & Co.: Daimler schickt tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit