Von Passanten verpetzt: Partys wieder aufgeflogen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln hat die Polizei zwei Partys in Endingen (Kreis Emmendingen) und Ulm aufgelöst.

In Endingen trafen sich am Freitagabend neun junge Männer und feierten zusammen, wie die Polizei Freiburg mitteilte.


Zuvor hatten Passanten die Party bei der Polizei gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die neun Männer nicht nur Alkohol tranken, sondern auch oberkörperfrei tanzten. Die Männer müssen nun mit Bußgeldern rechnen.

Auch in Ulm rief am Freitagabend Lärm die Polizei auf den Plan. Vier Männer und zwei Frauen im Alter von 22 bis 34 Jahren hatten lautstark Musik gehört und zusammen gefeiert. Zuvor hatten sich Anwohner bei der Polizei beschwert und gemeldet, dass eine als Prinzessin verkleidete Person eine Art Musikbox aus dem Fenster hielt. Sie gehörten mehreren Haushalten an und müssen nun mit Bußgeldern rechnen.

Lesen Sie auch
„Rekordverdächtig warm“: Harter Umschwung - Sommer kommt zurück