Vorfahrt einfach genommen: Rücksichtsloser Autofahrer rast frontal in Familien-Van

Originalbild: Fabian Geier/einsatzreport24

Forst – Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden am Donnerstagmorgen beim Autobahnzubringer in Forst zwei Personen verletzt. Der Rettungsdienst und die Polizei waren im Einsatz.

Gegen 7 Uhr befuhr der Fahrer eines silbernen Seat Familien-Van die L556 zwischen Forst und Hambrücken. In Höhe der Einmündung zur Autobahn-Rasthofzufahrt der BAB5, wollte ein von Hambrücken kommender Fahrer mit seinem blauen Seat Ibiza auf den Rasthof Bruchsal West einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des entgegenkommenden Van.

In der Folge kam es zum Frontalcrash der beiden Fahrzeuge. Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge in Richtung Einfahrtsbereich des Rasthofes geschleudert wurden. Hierbei krachte der Van in einen an der Ausfahrt wartenden Suzuki.

Alle drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Airbags in den Fahrzeugen haben ausgelöst und Betriebsstoffe liefen aus. Insgesamt zwei Personen wurden laut ersten Erkenntnissen verletzt. Zwei weitere blieben glücklicherweise unverletzt und erlitten lediglich einen Schock.

Die Polizei war zur Unfallaufnahme mit einem Streifenwagen im Einsatz. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Fahrzeuge welche von der Autobahn ein bzw. ausfahren wollten, mussten Wartezeiten in Kauf nehmen.