Vorsicht! Hier geht ein Hundehasser um – und verteilt Giftköder!

Symbolbild

Bühl (ots) – Die Beamten des Polizeireviers Bühl ermitteln derzeit wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz und wollen Tierhalter auf ausgelegte Köder hinweisen und sie entsprechend sensibilisieren.

Bereits am vergangenen Freitag ist ein Hund nach einem Ausgang zwischen 8:30 Uhr und 9 Uhr im Engertweg, unweit der Zufahrt zum dortigen Sportgelände, verendet.

Nach Informationen durch den Hundehalter nahm der Vierbeiner wahrscheinlich einen Giftköder auf und verendete kurze Zeit später daran.

Eine tierärztliche Untersuchung bestätigte, dass das Tier offensichtlich vergiftet wurde. Wer verdächtige Personen im genannten Bereich beobachtet hat, wendet sich bitte unter der Telefonnummer: 07223/99097-0 an die Ermittler des Polizeireviers Bühl.

Lesen Sie auch
500er Inzidenz erreicht: Leere Supermärkte und Millionen in Quarantäne