Vorsicht! Hundehasser geht bei Karlsruhe um – und verteilt Giftköder

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Unmittelbar nach einem Gassigang am 11.03.2020 im Bereich der Straße „Im Unterfeld“ in Stutensee erbrach sich ein Labrador mehrfach.


Wenige Tage später erlag der Hund trotz ärztlicher Behandlung einer akuten Vergiftung. Das Ergebnis einer bei dem Tier durchgeführten Blutentnahme zeigte auf, dass das Tier Rattengift zu sich genommen hatte. Es ist nicht auszuschließen, dass die Vergiftung in Form eines Giftköders erfolgte. Täterhinweise liegen derzeit keine vor.

Die Polizei bittet Hundebesitzer um Vorsicht. Zeugen, Hinweisgeber oder weitere Betroffene werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-3802, mit den Fachbereich Gewerbe und Umwelt oder, unter der Nummer 0721/96718-0, mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt in Verbindung zu setzen.