Wartezeiten beim Service: Mercedes-Kunden reißt der Geduldsfaden

Mercedes von Daimler auf der Autobahn
© Daimler AG

Karlsruhe Insider: Mangelnder Service.

Ein Mercedes landete wegen eines Motorschadens in der Werkstatt. Der Besitzer wird aber immer noch allein gelassen und ist stinksauer, weil er von der Reparaturfirma einfach im Stich gelassen wurde.

Eigentlich steht die Marke Benz ja seit vielen Jahren für Qualität, Luxus, Komfort und Eleganz. Davon hatte aber der Besitzer des Mercedes CLA nichts, denn die Werkstatt lässt ihn auch nach zwei Monaten immer noch im Regen stehen.

Wenn schon ein solch teures Auto in die Werkstatt muss, dann müsste es in dieser Klasse auch einen Leihwagen geben.

Trotz eines Corona-Einbruchs schaffte Corona einen neuen Rekord, denn mit insgesamt 227.458 abgesetzten elektrischen Fahrzeugen verkaufte Mercedes so viele Elektroautos wie noch nie.

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Was aber die Werkstatt mit dem jungen Mann veranstaltet, geht aber nun gar nicht. E-Mails werden nicht beantwortet, am Telefon lässt man sich verleugnen, und seit 73 Tagen steht der junge Mann ohne auch nur eine Nachricht da.

Er hatte sich auch schon per Facebook beschwert, doch es gab keine Reaktion auf seine Aufrufe.

Am liebsten würde er den Kaufpreis zurückhaben und sich ein anderes Auto zulegen.