Wegen Ferien: ADAC warnt vor großer Staugefahr auf der A5 Karlsruhe

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (dpa) – Am Dreikönigstag dürfte die Staugefahr auf deutschen Autobahnen besonders groß werden.


Der ADAC warnte am Montag in München vor allem für den Nachmittag des 6. Januar vor größeren Verkehrsproblemen.

An dem Wochenende enden nämlich fast zeitgleich in 15 Bundesländern, in den Niederlanden und etlichen Nachbarländern die Ferien.

Zwar ist der 6. Januar in Bayern, Baden-Württemberg und Teilen Sachsen-Anhalts Feiertag – allerdings ohne Feiertagsfahrverbot für Lastwagen, wie der Autoclub erläuterte.

Wie in den Vorjahren erwartet der ADAC eine stetige Zunahme des Verkehrsaufkommens ab Neujahr. Die Wintersportrouten seien wegen des traditionellen Bettenwechsels vor allem am Samstag belastet. Die wichtigsten Staustrecken zum Ferien-Ende sind den Angaben nach:

Lesen Sie auch
Eskalation in Ettlingen: Mehrere Verletzte durch Hundebisse!

+++ DIESE STRECKEN SIND BETROFFEN +++

– A1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg
– A2 Dortmund – Hannover – Braunschweig – Berlin
– A3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln
– A5 Basel – Karlsruhe
– A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
– A7 Füssen/Reutte – Würzburg – Kassel – Hannover – Hamburg
– A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
– A9 München – Nürnberg – Berlin
– A10 Berliner Ring
– A24 Hamburg – Berlin
– A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
– A81 Singen – Stuttgart
– A93 Kufstein – Inntaldreieck
– A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen
– A96 Lindau – München
– A99 Umfahrung München