Wetterdienst warnt: Sturm in Baden-Württemberg erwartet!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Mit viel Wind und einigem Regen wird das Wetter im Südwesten am Wochenende ungemütlich.


Für Donnerstag und Freitag steht nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) noch einmal viel Sonne und blauer Himmel auf dem Programm.

Nur entlang der Donau und im Rheintal könne es trüb statt sonnig werden: «Wenn man Pech hat, bleibt der Nebel auch den ganzen Tag», sagte DWD-Meteorologe Clemens Steiner am Donnerstagmorgen.

In allen anderen Gebieten, insbesondere im Bergland, könnten sich die Menschen jedoch über viel Sonne freuen. Dazu erwarten die Meteorologen Temperaturen um die vier Grad im Großraum Stuttgart und bis zu acht Grad in den Bergen. Nur dort, wo sich der Nebel hält, könnten die Werte im Nullbereich bleiben.

In der Nacht zum Freitag müsse mit Frost und Reifglätte gerechnet werden. Teilweise sinken die Temperaturen auf bis zu minus sieben Grad.

Laut Steiner ziehen tagsüber langsam Wolken ins Land. Bis zum Abend bleibe der Südwesten aber vom Regen verschont. Nass werde es dann in der Nacht zum Samstag, Autofahrer müssen mit Glatteis rechnen.

Das Wochenende wird den Angaben zufolge verregnet und grau. Dazu kann es vor allem am Sonntag stürmisch werden – im Flachland erwarten die Meteorologen Sturmböen, in den Gipfellagen sogar orkanartige Böen.